Studienfinanzierung aus eigener Kraft

Die meisten Fernstudiengänge Logistik sind als berufsbegleitende Studien konzipiert und entsprechend gut parallel zu einer beruflichen Karriere zu organisieren. Mehrheitlich ist damit die Studienfinanzierung mit eigenen Mitteln sicher zu leisten. Der Rückgriff auf Rücklagen, die für diesen Karriereschritt gebildet wurden, oder das Aufnehmen kurzfristiger Studienkredite bei privaten beziehungsweise institutionellen Anbietern für abschließende Studienabschnitte ist bei fortgeführter Berufstätigkeit gut möglich.

Um die private Studienfinanzierung abzusichern, sollten die Rahmen- und Rückzahlungsbedingungen von Darlehen auch bei privaten Kreditgebern aus der Familie oder dem Freundeskreis immer schriftlich fixiert werden. So lassen sich die Konditionen gut mit den Angeboten der Banken vergleichen und Sie beugen Missverständnissen in der Rückzahlungsphase nach dem Fernstudium Logistik vor.

Stipendien als Finanzierungshilfe

In den letzten Jahren ist der Bereich privater Unterstützungsleistungen in Form von Stipendien wichtiger geworden, wenn Studierende ihre Studienfinanzierung möglichst komplikationslos absichern wollen. Als Stipendiengeber treten traditionell Interessengruppen und Organisationen auf, aber auch private Studienmäzene und Unternehmen treten im Interesse einer frühzeitigen Bindung des Führungsnachwuchses immer häufiger in Erscheinung. Bei der Vergabe müssen Studierende bestimmte Bedingungen erfüllen oder konkrete Leistungen nachweisen. Die Studienberatungen der Hochschulen helfen oft bei der Informationssammlung über die auch im Fernstudium Logistik möglichen Stipendienvergaben.

Einen Sonderbereich bei Stipendien stellt das teils aus Bundesmitteln, teils aus privaten Leistungen zur Verfügung gestellte Deutschlandstipendium dar. In Regie der jeweiligen Hochschulen werden Stipendiatinnen und Stipendiaten für das immer in Höhe von 300 Euro vergebene Stipendium ausgewählt. Besondere Leistungen im Studium und im gesellschaftlichen Bereich qualifizieren für den Erhalt des vom Bund zur Hälfte aufgestockten Unternehmensstipendiums.

Bafög und andere öffentliche Finanzierungsoptionen

In einigen Fällen sind auch im berufsbegleitenden Fernstudium Logistik finanzielle Engpässe kaum zu vermeiden. In diese Situation helfen öffentliche Unterstützungen wie die Förderung nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) und Transferleistungen wie Wohngeld oder Leistungen nach dem SGB II (sogenannte Hartz-IV-Aufstockung). Außer den städtischen Beratungsstellen im Heimatort helfen in vielen Fällen auch die spezialisierten Finanzierungsberatungen der jeweiligen Hochschulen bei der Prüfung der individuellen Anspruchsgrundlage und unterstützen Sie auf Wunsch bei der Antragstellung.

Studienkosten gehören zu den Aufwendungen für Aus- und Weiterbildung, die steuerlich absetzbar sind. Abhängig von der jeweiligen beruflichen Situation kommt das Absetzen als Sonderausgaben oder als Werbungskosten in Frage. Wenn Sie unsicher sind, wie Sie Ihr Studium optimal in der Steuererklärung berücksichtigen lassen, hilft eine professionelle Steuerberatung.

Anzeigen
Wie hat Ihnen diese Seite gefallen?